[FanHoppers.TV]

Ultras. Pyro. Groundhopping.

Peterchens Armee läuft Amok *Update*

Europapokal – Runde der letzten 32 – Frankfurt. Hört man nicht alle Jahre, ist für Verein und Fans ein aussergewöhnliches Event und wurde bisher bei jedem Europapokal-Spiel ausgiebig mit schönen Choreos und bisschen Pyro gefeiert.

*Update* Nachdem Peter Beuth in einer Pressekonferenz nochmal vehement wiederholte, warum das Einschreiten so wichtig war (via hessenschau.de) lässt Eintracht Frankfurt das Ganze nun anwaltlich klären und wiederholt noch einmal aufs Schärfste, dass der Einsatz völlig überzogen war (via kicker.de). Schön, dass sich mal ein Verein wehrt! *Update Ende*

Im Vorfeld der heutigen Partie gegen Donezk hatte Peter Fischer, Eintracht-Vorstand ein emotionales Video veröffentlicht.

„Das Stadion muss brennen – und wenn ich sage, dass das Stadion morgen brennt, dann brennt das morgen! Und zwar so, dass ihr kaputt geht, weil ihr viel zu viel Licht habt – und deshalb könnte das Spiel vielleicht ein bisschen neblig für euch (werden).“ (kicker.de)

Daraus resultierten Maßnahmen, die den Aufbau der Choreo verhindert haben, da Peter Beuths Armee (Polizei, Peter Beuth ist der Innenminister von Hessen) massive Kontrollen der Zuschauer durchführte und dabei – welch Überraschung – keine Pyrotechnik oder ähnliches gefunden hat, lediglich ein Plakat gegen Peter Beuth wurde unter Gewalt beschlagnahmt.

Die Äußerungen von Peter Fischer kann man wenn man will durchaus falsch verstehen – jeder, der nur ein Hauch Ahnung von Fußball hat und vor allem auch weiß, dass die Eintracht-Fans seitens der UEFA unter Bewährung stehen, kann sich denken, dass der Text genau so gemeint war, wie ihn Peter Fischer formulierte – die Luft wird brennen vor Enthusiasmus, Support und Euphorie. Aber hey, gegen friedliche Fußballfans die Muskeln spielen lassen ist ja so schön…

Quelle: kicker.de

Freiburg in Stuttgart

VfB Stuttgart - SC Freiburg // DERBY! (Marsch, Polizeikessel + Stimmung)

Video hosted at youtube.com! Mit deinem Klick auf den Play-Button erklärst du dich mit den Datenschutzbestimmungen von Youtube einverstanden!

Falls sich jemand gewundert hat, warum erst so spät der Support losging und ewig keine Zaunfahnen hingen – der findet hier die Antwort.

Wenn man sonst schon keinen Respekt mehr gezeigt bekommt, muss man eben harmlose Fußballfans einkesseln und am Stadionbesuch hindern. Welch großartiger Dienst an der Allgemeinheit – nicht!

Peterchens Mondfahrt – Knast für Pyrotechnik

Kaum ist die Wahl in Hessen vorbei drehen wieder einige Politiker am Rad – der neuste Vorstoß von Peter Beuth (CDU) sieht vor, dass Sprengstoffgesetz so anzupassen, dass Pyrozündler in Fußballstadien mit bis zu 1 Jahr Gefängnis belegt werden können.

Hessens Innen- und Sportminister Peter Beuth (CDU) fordert eine deutliche Strafverschärfung beim Einsatz von Pyrotechnik in Fußballstadien. „1.000 Grad heiße Pyros haben nichts mit Fankultur zu tun“, sagte Beuth in Wiesbaden. „In den Händen von gewalttätigen Chaoten verletzen sie nicht nur die Atemwege unschuldiger Stadionbesucher, sondern werden auch zu lebensgefährlichen Wurfgeschossen.“ (via hessenschau.de)

Das sind natürlich die wahren Probleme der Republik.

Laut des neuen ZIS-Jahresberichts geht die Polizei von 10.345 gewaltbereiten Fans (Kategorie B) und 3.288 gewaltsuchenden Fans(Kategorie C) aus, was einen Rückgang von etwa vier Prozent im Vergleich zum Vorjahr bedeutet. Bei den Verletztenzahlen wurden in der Saison 2017/2018, wie auch schon in den Vorsaisons wieder mehr Personen durch Pfefferspray der Polizei verletzt, als durch von Fans gezündete Pyrotechnik. Von den 1.213 verletzten Personen in der Saison 2017/2018 wurden 53 Personen durch Pyrotechnik verletzt und 141 durch Pfefferspray der Polizeibeamten. (Faszination Fankurve, 08.10.2018)

53:141 – aber das will Peterchen bestimmt nicht hören…

Next

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Latest video:

Gallery

20170924_121231548_iOS kl3 hb5 ingol3 fcn2 norwich2

Kategorien

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen